Meine Abreise und meine Ankunft in Dubai

Meine Lieben,

endlich komme ich mal dazu nicht nur auf Facebook, sondern auch hier von mir hören oder besser gesagt lesen zu lassen 🙂

Man war ich am Dienstag aufgeregt…Auf der Fahrt zum Flughafen hab ich die reinste Gefühls-Achterbahn erlebt: Ständig wechselten sich Angst, Vorfreude, Neugierde, Entdeckergeist ab. Da ich ja abgesehen von meinem WG-Zimmer keine „richtige“ Wohnung mehr in Münster habe, hatte ich in den Tagen vor meiner Abreise öfters ein gewisses Gefühl von „Heimweh“. Ich fand es sehr irrational, denn im eigentlichen Sinne habe ich ja kein wirkliches „Zuhause“ mehr. Aber vielleicht werde ich ja auf meiner Reise ein neues „Zuhause“ finden oder mir darüber ein wenig mehr bewusst werden, wo ich überhaupt hingehöre.

Da sich meine Freundin Wiebke als Chauffeurin angeboten hatte, war die Fahrt auch äusserst unterhaltsam und sie konnte meine Ängste in unbändige Vorfreude umwandeln 🙂 Vielen Dank nochmal!!! Daher verlief der Abschied auch nicht so tränenreich wie befürchtet 😉

Wer mich näher kennt, weiß, dass ich öfters gerne mal etwas ungeschickt bin. Und die erste Ungeschicklichkeit ließ auch nicht wirklich lange auf sich warten. Direkt bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen Düsseldorf war es soweit: Da ich mein Macbook im Rucksack eingepackt hatte und der Sicherheitsbeamte ihn sehen wollte, sollte ich den Rucksack öffnen. Als ich dies versuchte verklemmte sich mein Reißverschluss vom Rucksack so blöd, dass weder ich noch er den Rucksack aufbekamen. Ich hatte mächtig Bammel, dass ich nun nicht fliegen durfte. Aber nachdem mein Rucksack dann so durchleuchtet wurde, konnte ich Gott sei Dank doch weiter zum Boarding gehen.

Im Flugzeug angekommen staunte ich nicht schlecht über die unglaublich große Filmauswahl bei Emirates. Und obwohl ich Economy Class geflogen bin, war mein Sitz sehr bequem und der Entertainment-Bildschirm in der Rückenlehne des Vordersitzes ausreichend groß. Im Vergleich zu meinem letzten Flug mit Emirates im Jahr 2008 hat sich die Bildschirm-Größe nahezu verdoppelt.

Da ich nach dem Start immer noch sehr aufgeregt war, entschied ich mich „Hector und die Suche nach dem Glück“ zu schauen. Damit meine Ohren sich schonmal eingewöhnen, fiel meine Wahl auf die englische Version. Und ich muss sagen, der Film lohnt sich wirklich. Das kann aber auch teilweise daran liegen, dass sich meine gerade begonnene Reise für mich anfühlt wie die Suche nach meinem ganz eigenen Glück.

Im Anschluss an den Film versuchte ich dann mal eine Mütze voll Schlaf zu bekommen, aber leider wollte es nicht funktionieren. Aber die Filmauswahl war ja groß genug 😉 Und siehe da, beim zweiten Film „A most wanted Man“ mit dem mittlerweile verstorben Philip Seymour Hoffmann, gelang es mir tatsächlich. Leider wurde ich aber nach nur knapp zwei Stunden wieder geweckt, da der Pilot mittlerweile zum Landeanflug angesetzt hatte. Man fiel es mir schwer richtig wach zu werden.

Da ich mich ja für einen 3 tägigen Stopover in Dubai entschieden hatte, hieß es nach der Landung ab durch die Passkontrolle zum Gepäckband. Hier musste ich jedoch eine halbe Ewigkeiten warten und beneide spätestens seitdem alle Menschen, die nur mit Handgepäck unterwegs sind.

Nachdem ich dann endlich meinen Kofferrucksack hatte, machte ich mich auf den Weg zur Metro. Freundlicherweise hatte mir mein Airbnb-Host, Agnes, eine sehr detaillierte Wegbeschreibung zu ihrem Apartment vorab geschickt. Als ich jedoch um 7:30 Ortszeit endlich in ihrem Apartment, es liegt direkt gegenüber des riesigen Burj Khalifa, ankam, war sie sehr überrascht mich zu sehen. Ihre Oma ist wohl in den letzten Tagen ins Krankenhaus in Ungarn gekommen und sie wollte eigentlich dorthin fliegen. Darüber hatte sie total vergessen, dass ich heute komme. Glücklicherweise geht es ihrer Oma nun aber schon wieder besser, so dass ich wie geplant in dem gebuchten Zimmer mit eigenem Bad bis Sonntag (25.01.2015) bleiben kann 🙂

Dies ist übrigens der Ausblick aus meinem Zimmer:

Dubai_Apartment

Und unten im Haus befindet sich ein McLaren-Shop. Ich gebe zu, ich hab mich schon etwas in dieses Auto verliebt:

McLaren

Und sogar das ehemalige Formel1-Auto von Kimi Räikkönen gibt es dort zu bestaunen:

Formel1

Was ich in meinen Tagen in Dubai so erlebt habe und warum mich Dubai wirklich fasziniert, erfahrt ihr im nächsten Artikel 😉

Warme und sonnige Grüße

Martina

Für Silke:

McLaren_grün

Kommentare (6)

  1. Silke

    Hi Martina,

    schön, dass du bisher scheinbar nur positive Erfahrungen gemacht hast 🙂
    Wäre schön, wenn du von dem grünen McLaren mal ein Foto machen könntest. Die Farbe gefällt mir … 😉

    Ich freue mich jetzt schon auf weitere tolle Artikel von dir.

    Genieße deine Reise!

    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten
    1. Mars von Venus (Beitrag Autor)

      Hi Silke,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar 🙂

      Den grünen McLaren mit den spektakulären Flügeltüren findest du am Ende des Artikels 😉

      Werd mich gleich mal an den nächsten Artikel machen 🙂

      Liebe Grüße

      Martina

      Antworten
  2. Lisa

    Hallo liebe Martina!

    Endlich unterwegs!!! Du wirst merken, dass, je mehr Zeit vergeht, es dir mehr und mehr gefallen und du weniger Angst haben wirst! Es wird grossartig, glaub mir! Und sicherlich wirst du einen Ort finden, an dem du dich wohlfühlen kannst, und den du eventuell mal dein Zuhause nennen wirst! Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Freude und Kraft für deine Reise!

    Ein dicker Knutschi!!!

    Lisa

    Antworten
    1. Mars von Venus (Beitrag Autor)

      Hallo Lisa,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deine lieben Wünsche! 🙂

      Also hier in Dubai fühl ich mich schon ganz gut 😉 Morgen Abend geht es dann schon wieder weiter Richtung Neuseeland.

      Ich schick dir nen Knutschi zurück 😉

      Alles Liebe

      Martina

      Antworten
  3. Lena

    Hey Martina ich freu mich für dich das du endlich los konntest nach alle dem Ärger dubai ist schon krass ich beneiden dich weil bei uns ist es mega kalt und es hat doch noch geschneit und du kannst schön in der Sonne sitzen 😉 ganz liebe grüße lass es dir gut gehen lena . P

    Antworten
    1. Mars von Venus (Beitrag Autor)

      Liebe Lena,

      vielen Dank für deine liebe Nachricht! Ich versuch mal euch etwas Sonne und Wärme rüber zu schicken 😉

      Liebe Grüße

      Martina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × eins =